Einflüsse und Inspiration

Die angewandte Lehre nach Schlaffhorst-Andersen von den Wechselwirkungen zwischen Atem, Haltung,  Stimme, Sprache und Stimmung und von der gesamtheitlichen Wahrnehmung ; die angewandte Klangforschung des Lichtenberg Instituts; verschiedene Meditationspraktiken und ihre Anwendung im Alltag aus der  Linie des Shambhala-Buddhismus und mein Lehrer Sakyong Mipham Rinpoche; die Inspirationen der Feldenkrais-Bewegungsforschung; die Würde der klassischen Psychoanalyse und ihr Vertrauen in Intelligenz und Intuition; das Handwerk, das ich als Bühnenschauspielerin, Sprecherin und Vokalistin erworben habe; die fortwährende Anregung aus Literatur, Theater, Musik und den bildenden Künsten; der stetige Kontakt und Diskurs mit Stimmpatienten und-Schülern und die Kommunikation mit Bühnenkollegen und Musikern, die mich in jeder Hinsicht auf dem Laufenden halten.